David Lanius

Forschung

Meine Forschungsschwerpunkte liegen in der Sprachphilosophie, Erkenntnistheorie, Logik und Argumentationstheorie. Ich interessiere mich dafür, wie man Philosophie für gesellschaftliche Fragen fruchtbar machen kann und wie man Lernenden an Universitäten und Schulen das Philosophieren vermitteln kann. Ein Teil meiner Forschung beschäftigt sich daher mit Fragen der angewandten Philosophie, der Bildungsphilosophie und der Didaktik der Philosophie.

Meine aktuellen Forschungsschwerpunkte

Mich interessiert besonders, wie (und ob) Menschen ihre Überzeugungen durch rationale Argumentation ändern. Überzeugen gute Argumente letztlich auch jemanden, der radikal andere Überzeugungen hat? Wie gehen wir mit Menschen um, die an „alternative Fakten“ glauben? Gibt es spezifisch populistische Argumentationspraktiken?

Zurzeit untersuche ich, wie argumentative Fähigkeiten effektiv an Schulen und Universitäten erworben und gelehrt werden können und wie die Vermittlung der epistemischen und Reflexionskompetenzen der Philosophie dazu beitragen kann, Fake News und Populismus entgegenzuwirken.

Ausgewählte Publikationen

Bücher
Artikel

Noch nicht veröffentlicht

  • Lanius, David (im Erscheinen): Argumentationskompetenz im Philosophie- und Ethikunterricht vermitteln: Was wir dafür brauchen. Zeitschrift für Didaktik der Philosophie und Ethik. Erscheint 2022.
  • Jaster, Romy & David Lanius (im Erscheinen): Was ist Wissen? In: Theoretisches Philosophieren und Lebensweltorientierung (hrsg. von Bettina Bussmann). Erscheint 2022 bei Metzler.
  • Jaster, Romy & David Lanius (Manuskript): Conspiracy theories: how weird must one be to believe weird things?
  • Jaster, Romy & David Lanius (Manuskript): Bullshit, Norms, and Politics.
  • Kazmaier, Kathrin & David Lanius (Manuskript): Argumentationskompetenzen vermitteln: Der Deutsch- und Philosophieunterricht im Vergleich.
Nach oben scrollen